Bausätze

Die Preise zu den Achenbach Akustik-Bausätzen finden Sie im Shop

ebenso diejenigen von anderen Herstellern, wie Visaton, ASE, Monacor, Klang + Ton, Hobby-Hifi, ...

Home


Achenbach Akustik

Hifi

SON-XL
son_xl_180.jpg
2,5-Weg Lautsprecherlautsprecher bestückt mit zwei 25cm PHL Bass-Mitteltöner E25-3020 mit Papiermembran und Beyma Air-Motion Transformer TPL150H. Bassreflexgehäuse mit 2x29l. Wirkungsgrad ca. 95dB/2,83V/m. Frequenzbereich 40-20.000Hz. Die SON-XL ist der große Bruder der SON-B MKII. Die Trennung zum AMT liegt bei 1700Hz, beschaltet wird er mit einer 12db/Okt. (elektrisch) Weiche Im Bass-Mitteltonbereich wird mit einer 18dB/Okt (elektrisch) Weiche getrennt, der Bass zusätzlich mit 12dB/Okt. Klanglich unterscheidet sie sich kaum von der SON-B-MKII. Der Bass reicht etwas tiefer und klingt straffer. 

Die Box kann wahlweise als Satellit wie im Bild oder als Standlautsprecher gebaut werden. Der Satellit kann z.B. auf vorhandenen Subwoofern oder einem kleinen Ständer platziert werden, in der Standbox lässt sich optional ein Subwoofer integrieren. Bestens geeignet hierfür ist der Forte 12 Subwoofer .

Detaillierte Beschreibung des Konzepts   als PDF

 


SON-B-MKII
 
2,5-Weg Lautsprecherlautsprecher bestückt mit zwei 20cm PHL Bass-Mitteltöner E20-2460 mit Papiermembran und Beyma Air-Motion Transformer TPL150H. Bassreflexgehäuse mit 2x21l. Wirkungsgrad ca. 93dB/2,83V/m. Frequenzbereich 50-20.000Hz. Die SON-B MK2 ist eine Weiterentwicklung, bei der die Weiche überarbeitet wurde. Die Trennung liegt nun ein klein wenig tiefer, wodurch die Saugkreise des Tiefmitteltöners entfallen konnten und nun eine reinrassige 12dB Weiche zur Anwendung kommt. Durch die D' Appolito-Andordnung wurde der Frequenzgang des Beyma AMT noch etwas linearer. Klanglich unterscheidet sie sich kaum von der SON-B.

Die Box kann wahlweise als Standlautsprecher, hier ein Kundenaufbau, oder als Satellit gebaut werden. Der Satellit kann z.B. auf vorhandenen Subwoofern oder einem kleinen Ständer platziert werden.
Ebenso ist ein Gehäusevorschlag verfügbar, welches den Forte 12 Subwoofer schon integriert hat, die SON-B-Maxi. Gehäuse mit integriertem Sub

Detaillierte Beschreibung des Konzepts   als PDF

 


SON-B-Maxi

Kombination aus der SON-B-MKII und dem Subwoofer Forte 12

Die SON-B-Maxi fasst die SON-B-MK-II und den Forte 12-DS4 in einem Gehäuse zusammen. Im geschlossenen Gehäuse klingen die beiden 20cm Tief-Mitteltöner noch entspannter und werden aufgrund deren Parameter automatisch bei etwa 80Hz abgekoppelt. Der Bereich darunter wird vom 30cm Subwoofer Forte 12 wiedergegeben, der auf der Gehäuserückseite platziert wird. Das Gehäuse wurde daher leicht trapezförmig konstruiert, um vorne eine schmale Schallwand zu gewährleisten und hinten die notwendige Breite für den Bass zu erhalten. Angesteuert wird der Bass von einem Hypex DS4.0 (400W an 4 Ohm) oder, gegen Aufpreis, einem DS8.0 (800W an 4 Ohm). Das Aktivmodul ist nur ein einem Lautsprecher notwendig - der zweite wird von diesem über ein Verbindungskabel mitversorgt - da tiefe Töne keine Richtungsinformation liefern und im Normalfall sowieso auf die Stereomitte aufgenommen sind.

Klanglich macht die SON-B-MKII mit dem integrierten Sub einen weiteren Schritt nach vorn. Abgetrennt vom Tiefbass klingen die Tief-Mitteltöner knackiger und prägnanter. Für den richtigen Schub im Tiefbass sorgt der 30cm Bass, der trotz seiner Größe sehr impulsschnell klingt und trotzdem tief spielt (-6dB bei 30Hz).

Gehäuseplan mit integriertem Sub




SON-B+

schraeg-oben_300px.jpg
Auf Anfrage noch erhältlich

Die SON-B+ ist die etwas wirkungsgradstärkere Version der SON-B MKII und ist wie diese als 2,5-Wege Lautsprecher ausgelegt. Bestückt ist sie mit zwei 20cm PHL Bass-Mitteltöner E20-2440, die einen stärkeren Magneten habe als die in der MKII verwendeten E20-2460 und dem Beyma Air-Motion Transformer TPL150H.
Wirkungsgrad ca. 95dB/2,83V/m. Frequenzbereich 80-20.000Hz.

Da die SON-B+ eine untere Grenzfrequenz von 80Hz hat, ist sie auf einen, besser zwei Subwoofer angewiesen. Als ideal hat sich der Forte-15 herausgestellt, der für Räume ab etwa 25m² zu empfehlen ist. In kleineren Räumen, ist es sinnvoller, den Forte 12 als Sub zu wählen. Mit beiden wird eine untere Grenzfrequenz von ca. 35Hz erreicht.

Klanglich sind die SON-B MKII und SON-B+ im Bereich oberhalb von 150Hz praktisch identisch, darunter klingt die SON-B+, prinzipbedingt schlanker und knackiger.

Detaillierte Beschreibeung des Konzepts als PDF


Trinity 15-8B
trinity158b_2_frei_300p.jpg
3-Wege Standlautsprecher

Aufbauend auf den Trinity-Varianten entstand der Wunsch, nach der Kombination mit dem Hochtöner der SON-B, dem Beyma TP150H. Dieser Ausnahmehochtöner vereint Dynamik, Luftigkeit und Präzision in allen Lebenslagen in sich, was die bisherigen Hochtöner der Trinity immer nur in Einzeldisziplinen perfekt beherrschten.
Um im Mitteltonbereich dem Beyma AMT Paroli bieten zu können, war es notwendig, mehr Membranfläche einzusetzen. Auch harmonierte der 17cm Mitteltöner rein optisch nicht mit dem 23cm großen Hochtöner. Eingesetzt wird in der Trinity 15-8-B nun ein 20cm Mitteltöner, ebenfalls aus dem Hause PHL. Der Bassbereich wird weiterhin vom 38cm PHL 5011M wiedergegeben, der sich auch in der Tricolore und den anderen Trinity Modellen schon bewährte.


Detaillierte Beschreibung des Konzepts   als PDF


Trinity Familie

Die Trinity ist eine 3-Wege Standlautsprecher in Modulbauweise.

Um den Mitteltöner, dem PHL E17-1130 gibt es 3 Varianten für den Hochtöner und zwei Bässe.

Folgende Optionen für den Hochtöner können momentan angeboten werden:

  • Celestion CDX1425 an einem StereoLab Horn SL1000 >> Der preiswerte Einstieg.
  • 18Sound NSD1095 an einem StereoLab Horn SL1000 >> Der Frequenzgang ist noch etwas linearer, das Ausschwingverhalten verbessert, noch neutraler.
  • AMT Hochtöner von Mundorf >> Sehr musikalisch. Besonders geeignet für hallige Räume wegen der engen vertikalen Abstrahlung.

Folgende Optionen für den Bass werden angeboten:

  • 12" Bass PHL B30-4531 >> Geeignet auch für kleinere Räume ab etwa 20m² und wandnahe Aufstellung.
  • 15" Bass PHL B38-5011M >> Geegnet für Räume ab 25m². Mehr Substanz als der 12er und tiefere untere Grenzfrequenz.
Bestückt ist z.B. die Trinity 12 SLC mit 30cm PHL-Tieftöner B30-4531 und 17cm PHL-Mitteltöner E17-1120. Als Hochtöner kommt ein Celestion CDX1425 an einem Stereolab-Horn SL1000 zum Einsatz.
Der Wirkungsgrad der Trinity beträgt etwa 92dB/2,83V/m.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts als PDF



Tricolon
Tricolon_Proto2s.jpg

Was lange währt....

...kann endlich umgesetzt werden: Ein Lautsprecher mit dem Limmer Hornflare 042.
Nachdem der ursprünglich für dieses Horn vorgesehene Ciare Mitteltöner nicht mehr verfügbar ist, passte Ralf Limmer den Phase-Plug des Horns auf die PHL-Mitteltöner (mit 38mm Schwingspule) an und der Weg war geebnet.
Da die Membrangeometrie der PHL-Mitteltöner mit 38mm Schwingspule identisch ist, standen mehrere Modelle zur Auswahl. Die Wahl fiel auf den M17-1050, einen Mitteltöner mit 16Ohm Impedanz.

Beim Hochtöner würden etwa 20 verschiedene Modelle vermessen, wo sich zwei Kandidaten ein Kopf an Kopf-Rennen lieferten. Den Zuschlag erhielt schlussendlich der Eighteensound ND1018BT, der die etwas besseren Messwerte lieferte. Der Hörtest bestätigte die guten Werte - der Treiber klingt an dem Horn sehr fein aufgelöst, mit vielen Details und horntypisch sehr dynamisch.

Das Horn weist über den gesamten Einsatzbereich oberhalb von 350Hz eine sehr gleichmäßige Abstrahlung von 75° in der Horizontalen auf.

Unterhalb von 350Hz kommt der bekannte 15-Zöller, der PHL 5011M wieder zum Zug, der sich bereits in verschiedenen anderen meiner Konzepte bestens bewährt hatte.

Insgesamt spielt die Tricolon sehr ausgewogen und transparent ohne aufdringlich zu werden und mit einer stabilen räumlichen Abbildung. Auch in sehr großen Räumen fühlt sie sich sehr wohl.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts

Tricolore
Tricolore_front_f200.jpg
Die Idee gibt es schon länger: Den 2-Wege 2"-Treiber BMS 4590 mit einem 15er Bass zu verheiraten.

Vor Jahren entwickelte ich im Kundenauftrag eine Box mit diesem Mittel-Hochtöner und einem JBL 2226 Bass, die mich sehr überzeugte.
Ausschlaggebend für die Neuauflage war aber der Test einer Box von
einem renomierten Herstellers im 5-stelligen Bereich. Die schafften es, den Wirkungsgrad des Lautsprechers auf mickrige 87dB, also kaum mehr als eine Standardbox, zu drücken.

In der Tricolore kommt als Bass der PHL 5010, der in der Trinity-15 schon überzeugen konnte, in einem 115l Gehäuse zum Einsatz. Erreicht werden so etwa 95dB/2,83V/m.

Im BMS 4590 arbeiten zwei Systeme in einem. Eine große Ringmembran ist für den Mittenbereich zuständig und bereits ab 300Hz einsetzbar. Konzentrisch dazu ist eine kleinere Membran angeordnet, die Frequenzen ab 6kHz wiedergibt. Es entsteht so eine Punktschallquelle über einen sehr weiten Frequenzbereich, was zu einer stabilen Ortung des Schalls beiträgt. Der BMS4590 arbeitet auf ein Limmer Horn 033, welches einen Abstrahlwinkel von 60° horizontal und 40° vertikal hat, und in der Tricolore ab etwa 700Hz einsetzt.

Herausgekommen ist ein punkgenau spielender, extrem dynamischer Lautsprecher. Transparente, detailreiche aber nie aufdringliche Mitten und Höhen.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts

Duett 15
Duett15f_small.jpg
Die Duett ist eine Zweiwege-Box mit 15“ (38cm) Bass von Sica und Hochtonhorn von Eighteensound mit einem 1,4“ BMS Treiber.

Auch bei der Konstruktion der Duett 15 wurde wieder Wert gelegt auf technisch und klanglich hochwertige aber dennoch sehr preiswerte und dauerhaft verfügbare Komponenten.

Die bevorzugte Kombination aus dem Hochtontreiber BMS 4554 und dem Eighteensound Horn passte dann auch schon wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge.

Etwas schwieriger gestaltete aich die Suche nach dem Bass. Hier treffen Anforderungen aufeinander, die nicht einfach unter einen Hut zu bekommen sind.
  1. und wichtigste Komponente ist die Fähigkeit einen sauberen, sprich resonanzfreien Mitteltonbereich zu haben. Damit steht und fält die ganze Kombination.
  2. Basswiedergabe. Diese sollte schon ein ordeltliches Fundament haben, wie es von einem 15-Zöller erwartet wird.
  3. handhabbares Gehäusevolumen.
1, 2 und 3 stehen in direkter Konkurrenz. Die Membran muss einerseits leicht sein, um dem Signal im oberen Mittelton folgen zu können und gleichzeitig steif sein um sich nicht zu verformen. Mit 83g Membranmasse ist hier ein guter Mittelweg gefunden. Eine leichtere Membran, wie sie oft bei alten Vintage-Konstruktionen zu finden ist, geht im Normalfall einher mit einem übermäßigem Anspruch an das Gehäusevolumen und Problemen mit der steifigkeit der Membran, die nicht mehr als Kolben arbeiten kann. Die hier notwendigen 150l lassen sich noch in ein gut handhabbares Gehäuse unterbringen.

Durch den überdurchschnittlich hohen Wirkungsgrad von ca. 95dB/W/m ist die Duett auch bestens für den Betrieb an Röhrenverstärkern geeignet.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts als PDF




Duett 12
Duett12_small200_a.jpg
Die Duett 12 ist eine Zweiwege-Box mit 30cm Bass von Sica und Hochtonhorn von RCF mit einem 1“ BMS Treiber.

Diese Hochtonkombination erwies sich bei ausgiebigen Tests als einfach zu handhaben. Sie klingt sehr stimmig, bei exzellenter Auflösung und Transparenz.
Im Bass spielt sie sehr gut durchzeichnet und knackig. Darüber, im musikalisch wichtigen Mittenbereich, überrascht die Klarheit, Mühelosigkeit und Direktheit der Wiedergabe. Erkauft wird das nicht durch vordergründige Effekte: Die Duett ist neutral abgestimmt, bestens zum Langzeithören und für alle Musikrichtungen geeignet.

Durch den überdurchschnittlich hohen Wirkungsgrad von über 90dB/2,83V/m ist die Duett auch bestens für den Betrieb an Röhrenverstärkern geeignet.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts als PDF







Monitor 38
mon_xa38_2-300px.jpg

Die Entwicklung kam auf Wunsch eines Kunden zustande, der einen Lautsprecher mit großem Koaxialchassis der XA-Serie von Beyma, den 15XA38Nd suchte. Da ich schon gute Erfahrung mit dem 12XA38Nd gesammelt hatte, versprach das ein lohnendes Objekt zu werden.

Heraus kam eine große, relativ flache Standbox mit einer Höhe von etwa 120cm. Der Musik sollte halt schon halbwegs in einer vernünftigen Höhe spielen - Stimmen aus Kniehöhe sind nicht wirklich realistisch.

Lesen Sie die Geschichte und die Erfahrung des Kunden mit der Monitor 38



Point P30
p30_400px.jpg

Die Point P30 ist ein 2-Wege Standlautsprecher, der mit einem 30cm großen Koaxial-Chassis von PHL bestückt ist. Der Hochtöner, ein hochwertiger BMS Druckkammertreiber, ist von hinten auf das Magnetsystem des Tieftöners montiert, wobei der Polkern und die Membran des Tieftöners als Horn fungieren.

Der Koax gibt den kompletten Frequenzbereich von 40 Hz bis 20kHz wieder und stellt eine punktförmige Schallquelle wie bei einem Breitbandlautsprecher dar, jedoch nicht mit dessen Problemen an den Bereichsenden.

PHL fertigt keine kompletten Coaxialchassis sondern "nur" den Tieftonteil davon. Der Anwender hat die Wahl des Hochton-Treibers und kann somit seinen Wunschkandidaten montieren.


Detaillierte Beschreibung des Konzepts als PDF


Point P25

P25_frei_s.jpg
2-Weg Kompaktlautsprecher mit 10" Coaxial-Lautsprecher PHL X25-3491. Wie bei den PHL Coax-Chassis üblich werden sie, im Gegensatz zu anderen Herstellern, ohne Hochtontreiber geliefert, was den Vorteil hat, sich den optimalen Treiber heraussuchen zu können. Die Wahl fiel bei der Point P25 auf den Eighteensound HD1050 mit Titanmembran, der einen vorzüglich ausgeglichenen Frequenzgang bis 18kHz lieferte.

300W AES, 6Ohm, 92dB/2,83V/m

Ausgelegt ist der Lautsprecher auf einen möglichst hohen Wirkungsgrad und eine neutrale Wiedergabe des musikalisch wichtigen Mittenbereichs. Auf der Strecke bleibt dabei der Tiefbassbereich - die "eierlegende Wollmilchsau", die tiefen Bass, Wirkungsgrad, neutrale "schnelle" Mitten hat und wenig Volumen beansprucht, wurde leider noch nicht erfunden. Aus der Not eine Tugend macht man mit einem Subwoofer, der perfekt auf den Raum und die Aufstellung eingestellt werden kann, was bei einer Vollbereichslösung kaum möglich ist.
Hier empfiehlt sich die Kombination mit dem Forte 15, der im Gehäuse der Trinity bzw. Tricolore schon die richtige Höhe mitbringt.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts als PDF




Point P220
P220_frei_klein.jpg

2,5-Wege Standlautsprecher mit 8" Koaxiallautsprecher und zusätzlichem 8" Tieftöner.

Im umfangreichen PHL-Sortiment fand sich ein Coaxial-Chassis, welches von den Parametern exakt dem des 2460 entspicht, nur dass statt der Carbon-Dustcap eine schalldurchlässige verwendet wird. Wie bei der Point P25 und P30 ist auch dies ein Koax, den man individuell mit einem 1"-Druckkammertreiber bestücken kann.

Nach Versuchen mit all meinen verfügbaren 1"-Treibern setzte sich der 18Sound NSD1095 durch, der in der Trinity schon überzeugen konnte.

Belastbarkeit 320W AES, 4Ohm, 91dB/2,83V/m.

Klanglich fällt die Point P220 durch ihren dynamischen und präsenten Hochtonbereich auf, der aber nie lästig wird. Auch in den Mitten setzt sich diese Eigenschaft fort - Lebendigkeit und Neutralität sind ihre Stärken in diesem Bereich. Der Bass klingt straff aber mit der notwendigen Fülle.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts als PDF




Point "P"
 
3-Wege Lautsprecher, der im Mittel-Hochtonteil über ein PHL Koaxial-Chassis (X17-1240TWX) mit 17cm Durchmesser verfügt, auf dessen Polkern eine Hochtonkalotte montiert ist. Im Tieftonbereich wird der Koax durch einen 25cm Tieftöner von PHL (B25-3002) ergänzt.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts   als PDF

Die Box wurde auf der Hifi-Music-World 20062007 und 2008 in verschiedenen Ausbaustufen vorgestellt.



Point "P"-20
2-Wege Kompakt-Lautsprecher, der über ein PHL Koaxial-Chassis (X20-2600) mit 20cm Durchmesser verfügt, auf dessen Polkern eine Hochtonkalotte montiert ist.Der Tieftonteil ist praktisch identisch mit dem in der SON verwendeten 2460.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts als PDF



Aspekt SLXT
aspekt-slxt_frei200.jpg

2-Weg Kompaktlautsprecher, bestückt mit 20cm PHL Bass-Mitteltöner B20-2002 und Vifa Ringradiator mit StereoLab Kugelwellenhorn. Bassreflexgehäuse mit 30l netto. Wirkungsgrad ca. 88dB/W/m. Frequenzbereich 45-22.000Hz.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts als PDF


Der Hochtöner ist leider nicht mehr verfügbar. Der Vorführlautsprecher (s. nebenstehendes Bild) ist als Ausstellungsstück noch erhältlich.





  SON-B
 
2,5-Weg Standlautsprecher, 2x 20cm PHL Bass-Mitteltöner E20-2460 mit Papiermembran, Beyma Air-Motion Transformer TPL150H, Bassreflexgehäuse mit 2x21l. Wirkungsgrad ca. 95dB/W/m. Frequenzbereich 50-25.000Hz.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts   als PDF

Die Box wurde auf der Hifi-Music-World 2008 vorgestellt.

Nachfolger ist die SON-B MKII.



SON
2,5-Weg Standlautsprecher, 2x 20cm PHL Bass-Mitteltöner E20-2460 mit Papiermembran, ESS Air-Motion Transformer, Bassreflexgehäuse mit 2x21l. Wirkungsgrad ca. 95dB/W/m. Frequenzbereich 50-25.000Hz.
Hervorragend getestet in Klang & Ton 4/2005: Fazit

Detaillierte Beschreibung des Konzepts   als PDF


Aufgrunde der mangelhaften Fertigungsqualität der ESS-Hochtöner wird dieser Lautsprecher nicht mehr angeboten.

Mit vorhandenen "alten" ESS AMTs kann die Box aber weiterhin aufgebaut werden. Jedoch sind individuelle Weichenanpassungen notwendig.


Forte 15

Subwoofer mit 15" PHL Bass B38-5011M oder B38-6201MNd. Bassreflexgehäuse 100-130l. Frequenzbereich 28-600Hz

Klanglich unterscheiden sich beide Chassis in Nuancen. Der 5011M klingt etwas "lebhafter", der 6201MNd etwas "wuchtiger".

Beide Varianten eignen sich hervorragend aus Tiefbassergänzung für die SON-Lautsprecher. Sie können wählen, wie der Charakter im Tiefbassbereich ausfallen soll.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts.

 


Forte 12
Subwoofer mit 12" PHL Bass B30-4021. Bassreflexgehäuse 45-55l. Frequenzbereich 28-1kHz

Detaillierte Beschreibung des Konzepts.

Die Box wurde auf der Hifi-Music-World 2008 vorgstellt.


Forte 10
Subwoofer mit 10" PHL Bass B25-3002. Bassreflexgehäuse 30-45l. Frequenzbereich 35-1kHz

Detaillierte Beschreibung des Konzepts.

Die Box wurde auf der Hifi-Music-World 2007 vorgstellt.


PA
FR15Neo
 
2-Weg PA-Lautsprecher, 38cm 18Sound Bass 15ND930, 2" 18Sound Hochtontreiber ND2060
500/800W, 8 Ohm, 96dB/W/m, 60 - 18.000Hz,  empfohlenes Volumen: 60l --> Gehäuseplan FR15Neo.
Durch konsequente Verwendung von Lautsprechern mit Neodymmagnetsystemen konnte eine leichtes Gewicht der Box (ohne Lackierung, ohne Griffe 26,5kg) erreicht werden, ohne auf Gehäusestabilität verzichten zu müssen. Eine mit konventionellen Lautsprechern dieser Klasse bestückte Box würde ca. 9kg mehr wiegen!   

Empfohlene Subwoofer: NeoSub15, mit der die die Box mit nur akustisch hervorragend harmoniert. Die aktive Trennung sollte im Bereich von 65-90 Hz liegen. Empfohlen werden pro Satellit 2 Subwoofer, eine stabile Endstufe sollte aber auch mit 3 Subs fertig werden.  
---> Gehäuseplan: NeoSub15

  • Lautsprecher 18Sound 15ND930
  • 18Sound 2"-Treiber ND2060
  • Limmer-Horn 033
  • Weichenbausatz mit hochwertigen, belastbaren Bauteilen
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • 2 Speakonbuchsen NL4MPR, AH-NL4MPR
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 50mm, AH-019450

Sonstiges Zubehör wie Ecken, Griffe usw. optional

NeoSat10.1Bey 2-Weg Satellit mit 25cm Beyma Bass-Mitteltöner 10LW30/N und Hochtontreiber 18Sound ND1060 oder ND1070 an einem Limmerhorn 021 mit 90°x60°
350W, 8Ohm, empfohlenes Gehäusevolumen ca. 25-35l.
Auch hier war das Ziel, einen leichtgewichtigen Lautsprecher zu entwickeln, der belastbar ist und gut klingt. Das Gewicht der Box beträgt ohne Beschläge und Lack lediglich etwa 13kg. Ein Wert, den man sonst nur von Billigstlautsprechern kennt. Erreicht wurde das geringe Gewicht durch den konsequenten Einsatz von Chassis mit Neodymmagnetsystemen und einem Gehäuse, bei dem die Wandstärke auf ein Mindestmaß reduziert wurde (Bauplan: NeoSat10). Um das Gehäuse schwingungsarm zu machen, wurden Gehäuseverstrebungen an den am meisten gefährdeten Stellen angebracht.  

Der Hochtöner kann entweder der 18Sound ND1060 oder 1070 sein, wobei der 1060er im oberen Hochtonbereich etwas frischer klingt.

Die Box eignet sich hervorragend zur hochwertigen Sprachwiedergabe. In kleinen Räumen und wandnaher Aufstellung eignet sie sich auch gut zur Musikwiedergabe. Werden im Bassbereich höhere Pegel verlangt, ist ein Subwoofer zu empfehlen. Hier eignen sich der NeoSub15 als auch der NeoSub12 hervorragend.  

Bauplan

  • Bass-Mittelton Lautsprecher Beyma 10LW30
  • Hochtontreiber 18Sound ND1060 oder 1070
  • Weichenbausatz mit hochwertigen, belastbaren Bauteilen
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • 2 Speakonbuchsen NL4MPR, AH-NL4MPR
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 42mm, IT-3339

Sonstiges Zubehör wie Ecken, Griffe usw. optional

NeoSat10.1BC 2-Weg Satellit mit 25cm B&C Bass-Mitteltöner 10HPL64 und Hochtreiber 18Sound ND1060 oder ND1070 an einem Limmerhorn 021 mit 90°x60°
250W, 8Ohm, empfohlenes Gehäusevolumen ca. 25-35l.

Der Hochtöner kann entweder der 18Sound ND1060 oder 1070 sein, wobei der 1060er im oberen Hochtonbereich etwas frischer klingt.

Im Vergleich zu dem mit dem Beyma bestückten Lautsprecher ist dieser hier um etwa 3dB lauter, geht dafür aber weniger tief. Er bietet sich somit als kompakte Sprachbox an der als Satellit in Verbindung mit einem Subwoofer. Hier eignen sich der NeoSub15 als auch der NeoSub12 hervorragend.  

Bauplan

  • Bass-Mittelton Lautsprecher B&C 10HPL64
  • Hochtontreiber 18Sound ND1060 oder 1070
  • Weichenbausatz mit hochwertigen, belastbaren Bauteilen
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • 2 Speakonbuchsen NL4MPR, AH-NL4MPR
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 42mm, IT-3339

 

CPA102.2 Preiswerter 2-Weg-Satellit, Eminence Gamma 10 Bass-Mitteltöner und Visaton Hochtonhorn HTH8.7, 
200W, 8Ohm, 95dB/W/m , Gehäuseempfehlung: Bassreflex ca.: 40l, Hochtonschutz, 80-20kHz, 
Breitbandig klingende Box, ideal als Satellit in Verbindung mit einem Subwoofer, z.B. dem SUB15.1  oder solo für Sprachübertragung

Eine trotz der 'billigen' Chassis hervorragend klingende Box. (Sage nicht nur ich als Entwickler der Box :-))

  • Lautsprecher Eminence Gamma 10
  • Visaton Hornhochtöner HTH-8.7
  • Weichenbausatz mit hochwertigen, belastbaren Bauteilen
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • Anschlussfeld 2x Speakon, AH-8708BLK
  • 2 Speakonbuchsen NL4MP, AH-NL4MP
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 50mm, AH-019450

Sonstiges Zubehör wie Ecken, Griffe usw. optional

MON 12XA 2-Weg Monitorlautsprecher mit 12" Beyma Coaxial-Lautsprecher 12XA30ND
350W AES, 8Ohm. 100mm Schwingspule für den Tieftöner, 76mm für den Hochtöner. Gewicht: 6,3kg

Durch eine intelligent konstruiertes -Neodym-Magnetsystem konnte die Bautiefe und somit der akustische Versatz der Schallentstehungszentren vom Tief- und Hochtöner drastisch reduziert werden. Bei anderen Lautsprechern wird einfach ein Hochtontreiber auf die Rückseite des Magnetsystem des Tieftöner gesetzt. Der Beyma 12XA30 verwendet ein einziges Magnetsystem für Tief und Hochtöner, wodurch der Zeitversatz minimiert wird.

In dem Lautsprecher wird nicht die zu dem Lautsprecher empfohlene Weiche von Beyma, sondern eine komplett neu, auf den Treiber optimal angepasste verwendet. Erst diese schöpft das wahre Potential des Treibers aus.

Kommentar eines Anwenders:
Die Monitore haben mittlerweile ca. 30 Konzerte erlebt und ich kann nur sagen da ist uns ein hervorragendes akustisches Werkzeug gelungen! Tonal sehr ausgeglichen, sehr sehr rückkopplungsarm! An dieser Stelle mein Kompliment. Die Weiche passt perfekt zu dem Koaxchassis. Die Bestätigung habe ich auch von vielen Monitortechnikern und Musikern erhalten.

Der Gehäusebauvorschlag

Im Bausatz enthalten:

  • Lautsprecher Beyma 12XA30ND
  • Weichenbausatz mit hochwertigen, belastbaren Bauteilen
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • Anschlussfeld 2x Speakon, AH-8708BLK
  • 2 Speakonbuchsen NL4MP, AH-ML4MP
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 42mm, IT-3339
  • Reflexrohre
  • Kabel

Sonstiges Zubehör wie Ecken, Griffe usw. optional

MON 8 2-Weg Monitorlautsprecher mit 20cm Eminence Bass-Mitteltöner Beta 8 und Hochtonhorn EAPT 80. 
150W, 8Ohm, empfohlenes Gehäusevolumen ca. 16-20l
Die eigentliche Überraschung bei der Entwicklung war der Hochtöner, der für diese Preisklasse einen ausgeglichenen Frequenzgang hat (gemessen in dieser Box, auf dem Boden liegend, daher die Einbrüche im Frequenzgang, Schalldruckwerte nicht geeicht).
Alternativ kann der Monitor mit einem Thommessen A100pro aktiviert werden. Der Gehäusebauvorschlag ist schon dafür ausgelegt.

Leider ist das Aktivmodul nicht mehr erhältlich.

  • Lautsprecher Eminence Beta 8
  • Hochtonhorn Eminence APT-80
  • Weichenbausatz mit hochwertigen, belastbaren Bauteilen
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • Anschlussfeld 2x Speakon, AH-8708BLK
  • 2 Speakonbuchsen NL4MP, AH-ML4MP
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 42mm, IT-3339

Sonstiges Zubehör wie Ecken, Griffe usw. optional

NeoSub15

Bassreflex Subwoofer 15" mit 18sound 15 ND 930/8. Braucht nur etwa 70l Gehäusevolumen. Frequenzumfang (-3dB) ab 45Hz, 500/800W, 94dB/W/m.
Bei diesem Subwoofer war das Entwicklungsziel, eine leichte, belastbare und gut klingende Box zu bauen. Erreicht wurde dies zum Einen durch den Einsatz eines Chassis mit Neodymmagnetsystem, welches im Vergleich zu herkömmlichen mit Ferritmagneten der gleichen Leistungsklasse etwa 7kg leichter ist. Zum Anderen durch eine eine intelligente Anordnung der notwendigen Gehäuseverstrebungen (schließlich soll die Membran schwingen und nicht die Gehäusewände) und Wahl des Materials.  Die komplette Box ohne Lackierung und Beschläge wiegt lediglich 24,5kg.
Die Breite der Box wurde der FR15Neo angepasst, mit der der Sub ein hervorragend klingendes und auch optisch zueinander passendes System ergibt.  Empfohlen werden pro Satellit zwei Subwoofer.

Die Box kann als 3er Stack mit einer Leistung bis zu 2500W gefahren werden und reicht so aus, dass auch für größere Räumlichkeiten ausreichend beschallt werden können.

Gehäuseplan: NeoSub15

  • Lautsprecher 18Sound 15ND930
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • 2 Speakonbuchsen NL4MPR, AH-NL4MPR
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 50mm, AH-019450

Sonstiges Zubehör wie Ecken, Griffe usw. optional

   
   
SUB18.1 Bassreflex- oder Bandpass-Subwoofer, 46cm RCF Bass L18P200, 650W,  4 oder 8 Ohm, 95dB/W/m, empfohlenes Gehäusevolumen ca. 140-250l Bassreflex oder Bandpass
Sehr tief reichende Basswiedergabe. Auch geeignet als Subwoofer in großen Heimkino Anlagen
  • Lautsprecher RCF L18P200
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • Anschlussfeld 2x Speakon, AH-8708BLK
  • 2 Speakonbuchsen NL4MP, AH-NL4MP
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 50mm, AH-019450

Sonstiges Zubehör wie Ecken, Griffe usw. optional

SUB18.2 Bassreflex-Subwoofer, 46cm RCF Bass L18P300, 1000W,   1600W Progr., 4 oder 8 Ohm, 96dB/W/m, empfohlenes Gehäusevolumen ca. 140-200l Bassreflex.
Tiefer Bass aus kompaktem Gehäuse.
  • Lautsprecher RCF L18P300
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • Anschlussfeld 2x Speakon, AH-8708BLK
  • 2 Speakonbuchsen NL4MP, AH-NL4MP
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 50mm, AH-019450

Sonstiges Zubehör wie Ecken, Griffe usw. optional

SUB18.3 Bassreflex-Subwoofer, 46cm B&C 18TBX, 1000W,   1600W Progr., 8 Ohm, 96dB/W/m, empfohlenes Gehäusevolumen ca. 140-200l Bassreflex.
Tiefer Bass aus kompaktem Gehäuse.
  • Lautsprecher B&C 18TBX100
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • Anschlussfeld 2x Speakon, AH-8708BLK
  • 2 Speakonbuchsen NL4MP, AH-NL4MP
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 50mm, AH-019450

Sonstiges Zubehör wie Ecken, Griffe usw. optional

SUB18.5
Bassreflex-Subwoofer, 46cm Eigteensound 18LW2400, 1000W,   1600W Progr., 8 Ohm, 96dB/W/m, empfohlenes Gehäusevolumen ca. 140-200l Bassreflex.
Tiefer Bass aus kompaktem Gehäuse.
  • Lautsprecher Eighteensound 18LW2400
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • Anschlussfeld 2x Speakon, AH-8708BLK
  • 2 Speakonbuchsen NL4MP, AH-NL4MP
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 50mm, AH-019450

Sonstiges Zubehör wie Ecken, Griffe usw. optional

SUB15.2 Bassreflex-Subwoofer, RCF L15 P 200AK, 95dB/W/m, 600W, 8 Ohm, empfohlenes Gehäusevolumen: ca. 80-120l
  • Lautsprecher RCF L15 P 200AK
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • Anschlussfeld 2x Speakon, AH-8708BLK
  • 2 Speakonbuchsen NL4MP, AH-NL4MP
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 50mm, AH-019450

Sonstiges Zubehör wie Ecken, Griffe usw. optional

SUB15.3 Bassreflex-Subwoofer, 18sound 15LW1401, 97dB/W/m, 1000W, 8 Ohm, empfohlenes Gehäusevolumen: ca. 70-110l.
Bis 40Hz gehende Basswiedergabe.
  • Lautsprecher 18Sound 15LW1401
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • Anschlussfeld 2x Speakon, AH-8708BLK
  • 2 Speakonbuchsen NL4MP, AH-NL4MP oder wahlweise die runde Ausführung NL4MPR, wobei dann das AnschlussfeldAH-8708 entfällt.
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 50mm, AH-019450

Sonstiges Zubehör wie Ecken, Griffe usw. optional

SUB15.4 Bassreflex-Subwoofer, Eminence Kappa 15LF, 95dB/W/m, 400W, 8 Ohm, empfohlenes Gehäusevolumen: ca. 120-160l.
Bis 35Hz sehr tief gehende Basswiedergabe. Maximalschalldruck bei 40Hz noch 120dB. Hervorragendes Preis/Leistungs-Verhältnis.
  • Lautsprecher Eminence Kappa 15LF
  • Befestigungsmaterial (Inbusschrauben und Einschlagmuttern)
  • Anschlussfeld 2x Speakon, AH-8708BLK
  • 2 Speakonbuchsen NL4MP, AH-NL4MP
  • Dämmmaterial Noppenschaumstoff 50mm, AH-019450

Sonstiges Zubehör wie Ecken, Griffe usw. optional

   
Optionen Die folgenden Bauteile sind optional lieferbar.
  • Schalengriff für große für schwere Gehäuse, AH-3400
  • Kunststoff-Griffschale für mittlere Gehäuse, lässt sich von allen 4 Seiten greifen, AH-3403
  • Riemengriff für leichte Gehäuse, AH-3423
  • Kunststoff-Stapelecke groß, AH-4013
  • Kunststoff-Stapelecke, klein, AH-4072
  • Frontgitter zum Schutz der Lautsprecher
    - runde: AH-583xx (wobei x der Durchmesser des Chassis darstellt), dazu die passenden Klammersätze AH-5922Pack (10mm hoch) oder AH-5923Pack (13mm hoch).
    - eckig: Monacor MZF-8602, -4002, -3522, -3002, -2544, Voraussetzung ist, dass die Schallwand auf die Größe der Gitter abgestimmt wird. Passend dazu gibt es auch Schaumfronten für ein professionelles Aussehen der Box.
  • Material für fliegenden Betrieb der Boxen.
    - Ösenbefestigungsschiene 150mm AH-5720 mit Verstärkungsplatte AH-5730 und Öse AH-5745
    - Gefederte Flugöse für Spanngurte oder Karabiner, AH-5801B, passender Verstärkungsring AH-58012
    - Flugöse für Spanngurte, für leichte Boxen AH-5710, passender Verstärkungsring AH-5711
  • Hochständerflansche, Innenmaß 36mm, 100mm tief Stahl, AH M700 oder etwas leichter aus Alu-Guss K&M AH-M19656, Alternativ für Stativstange AH-KM21337B mit Schraubgewinde AH-KM24116B.

Archiv





Point "P"-S
 
2-Wege Lautsprecher, der über ein PHL Koaxial-Chassis (X17-1240TWX) mit 17cm Durchmesser verfügt, auf dessen Polkern eine Hochtonkalotte montiert ist.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts   als PDF

Die Box wurde auf der Hifi-Music-World 2007 vorgstellt.


Duett 208
Duett208_small.jpg
Die Duett 208 ist eine Zweiwege-Box mit zwei 20cm Bässen von Ciare und Hochtonhorn von Limmer mit einem 1“ BMS Treiber.

Auch diese Hochtonkombination erwies sich bei ausgiebigen Tests als einfach zu handhabendes Paar. Sie klingt sehr stimmig, bei exzellenter Auflösung und Transparenz.
Im Bass spielt sie sehr gut durchzeichnet und knackig und druckvoll. Die letzte Schwärze fehlt, was einem 20er Tieftöner aus dem Beschallungssektor aber nicht angekreidet werden kann. Physik lässt sich nicht überlisten. Mehr Wert wurde auf den musikalisch wichtigeren Mittenbereich gelegt. Der überrascht die exzellente Transparenz, Direktheit und hervorragende Durchzeichnung. Erkauft wird das nicht durch vordergründige Effekte: Die Duett 208 ist neutral abgestimmt, bestens zum Langzeithören und für alle Musikrichtungen geeignet.

Durch den überdurchschnittlich hohen Wirkungsgrad von über 90dB/W/m ist die Duett auch bestens für den Betrieb an Röhrenverstärkern geeignet, sofern die für 4Ohm Lautsprecher geeignet sind.


Da die verwendeten Basslautsprecher nicht mehr hergestellt werden, kann die Duett 208 momentan nicht gebaut werden.
Einen Nachfolger des Chassis gibt es zwar, allerdings lässt sich die ursprüngliche Frequenzweiche nicht mehr dafür verwenden. Eine neue ist in Arbeit.

Akzent
 
2-Weg Kompaktlautsprecher, 20cm RCF Bass-Mitteltöner L8S800 mit Kohlefasermembran, Gradient Hochtonmagnetostat GRT-195. Bassreflexgehäuse mit 21l netto. Wirkungsgrad ca. 90dB/W/m. Frequenzbereich 50-18.000Hz.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts

Die Box wurde auf der Hifi-Music-World 2006 vorgstellt.

Leider nicht mehr lieferbar, der Hochtöner wird nicht mehr hergestellt.
 


Aspekt
 
 

2-Weg Kompaktlautsprecher, bestückt mit 20cm PHL Bass-Mitteltöner B20-2002 und Gradient Hochtonmagnetostat GRT-195. Bassreflexgehäuse mit 30l netto. Wirkungsgrad ca. 88dB/W/m. Frequenzbereich 45-18.000Hz.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts

Die Box wurde auf der Hifi-Music-World 2008 vorgstellt.

Leider nicht mehr lieferbar, der Hochtöner wird nicht mehr hergestellt.


Aspekt XT
 

2-Weg Kompaktlautsprecher, bestückt mit 20cm PHL Bass-Mitteltöner B20-2002 und Vifa Ringradiator XT 300HVNeo/4. Bassreflexgehäuse mit 30l netto. Wirkungsgrad ca. 88dB/W/m. Frequenzbereich 45-18.000Hz.

Detaillierte Beschreibung des Konzepts als PDF


Nachfolger ist die Aspekt SLXT.


Home


Seitenanfang

Letzte Aktualisierung 02.10.2012
Durch Dieter Achenbach