POINT P25

2-Weg Standlautsprecher

Bestückung:
30cm PHL Koax X25-3591, Eighteensound 1"-Treiber HD1050

Gehäuse:
Bassreflexgehäuse mit 12l Netto
Abmessungen: H36,0cm x B30,8cm x T36,0cm

Technische Daten:
Wirkungsgrad: ca. 92dB/2,83V/m
Frequenzbereich: 90-18.000Hz
Impedanz: 6 Ohm
Belastbarkeit: 300W

Point P25

Prinzip

Die Point P25 ist ein 2-Wege Kompaktlautsprecher, der mit einem 25cm großen Koaxial-Chassis von PHL bestückt ist. Der Hochtöner, ein hochwertiger Druckkammertreiber von Eighteensound mit Titanmembran, ist von hinten auf das Magnetsystem des Tieftöners montiert, wobei der Polkern und die Membran des Tieftöners als Horn fungieren.

Philosophie
Der Koax gibt den kompletten Frequenzbereich von 90 Hz bis 18kHz wieder und stellt eine punktförmige Schallquelle wie bei einem Breitbandlautsprecher dar, jedoch nicht mit dessen Problemen an den Bereichsenden.

Vorteile

Bei herkömmlichen Lautsprechern mit räumlich getrenntem Tief-Mittel- und Hochtöner sind die Schallentstehungsorte konstruktionsbedingt im günstigsten Fall 10cm voneinander entfernt, in der Praxis eher 15cm. Bei Instrumenten mit breitem Tonspektrum, z.B. einem Klavier, ergibt sich somit, dass hohe Töne in einer höheren Position geortet werden könnten als tiefe und mittlere. Dieser Effekt irritiert das Ohr und die räumliche Wiedergabe wirkt undifferenziert. Der zweite ausschlaggebende Punkt zur Verwendung eines koaxialen Systems ist der, dass egal in welcher Position der Hörer sich befindet, der Schall immer die gleiche Strecke zurücklegt. Interferenzen im Übergangsbereich zwischen Tief- und Hochtöner können gar nicht erst entstehen.

Klang

Die Point P25 ist ein breitbandig und neutral klingender Lautsprecher. Selbst feinste Dynamikabstufungen sind bei jeder Lautstärke eine Selbstverständlichkeit. Eine exakte Abbildung zählt - erwartungsgemäß - ebenso zu den Stärken dieses Lautsprechers, Instrumente werden punktgenau mit faszinierender Abbildung im Raum dargestellt. Auch leise gehört verliert die Point P25 nichts von Ihren Eigenschaften.

Ausgelegt ist der Lautsprecher auf einen möglichst hohen Wirkungsgrad und eine neutrale Wiedergabe des musikalisch wichtigen Mittenbereichs. Auf der Strecke bleibt dabei leider der Tiefbassbereich - die "eierlegende Wollmilchsau", die tiefen Bass, Wirkungsgrad, neutrale, "schnelle" Mitten hat und wenig Volumen beansprucht, wurde leider noch nicht erfunden. Aus der Not eine Tugend macht man mit einem Subwoofer, der perfekt auf den Raum und die Aufstellung eingestellt werden kann, was bei einer Vollbereichslösung kaum möglich ist.
Hier empfiehlt sich die Kombination mit dem Forte 15, der im Gehäuse der Trinity bzw. Tricolore schon die richtige Höhe mitbringt.

PHL X25-3491 mit montiertem Eighteensound HD1050:

PHL_3491+HD1050_s.jpg

Download Prospekt


Gehäuseplan
Der Plan kann natürlich nach eigenen Vorstellungen abgeändert werde. Es sollte dabei aber die Schallwandbreite im Bereich des Koaxialtreibers beibehalten werden. Änderungen von 2cm sind aber nicht tragisch.
Auf der Rückseite wurde ein sparates Fach vorgesehen, welches die Frequenzweiche aufnimmt, die somit vor den Schallwellen des Tieftöners geschützt ist.

P25_Geh%C3%A4useplan_mit_Weichenfach.jpg


Home


Seitenanfang

Letzte Aktualisierung 21.10.2012
Durch Dieter Achenbach