Horn-Treiberkombinationen

Die Tabelle basiert auf "Schnellmessungen" und erhebt somit keinen Anspruch auf 100% Richtigkeit. Jedoch lässt sich ein Trend daraus ablesen und erkennen, welches Horn zu welchem, Treiber passt. Um mehr ging es mir nicht. Bewertet wurde der Frequenzgang auf Achse und unter verschiedenen horizontalen und vertikalen Winkeln.
- Frequenzganglinearität: Dabei ist es egal, ob der horizontal glatt verläuft oder stetig, aber gleichmäßig fällt. Je nach Abweichungen von einer gleichmäßigen Linie gibt es eine Abwertung. Dieses Kriterium ist ausschlaggebend für die Entwicklung einer Weiche. Wobei kleinere Überhöhungen, sofern diese nur die Linearität betreffen und nicht auf Resonanzen basieren, noch ausgeglichen werden können. Ebenso wurden kleinere Unregeläßiglkieten, die z.B. nur auf Achse auftreten nicht überbewertet.
- Abstrahlcharakteristik: Säuft der Frequenzgang im Hochton schnell ab, wie das bei Expo-Hörnern üblich ist, gibt es eine Abwertung, weil das Nachteile bei der Energieverteilung im Raum nach sich zieht. Ebenso, wenn sich größere Unlinearitäten auftun.
Das kann so weit gehen, dass eine Kombination ein "O" erhält, trotzdem sie auf einem Pegel linear bis zum Hochton bleibt, aber außer Achse im Hochton viel verliert. Eine andere Kombi ein "+", obwohl sie auf Achse bei 10kHz schon 10dB "verloren" hat, aber unter Winkel weniger verliert. Zweiter Fall ist weichentechnisch zu lösen. Ersterer erzeugt ein akustisches Problem, wenn man den Raum mit einbezieht, und ist somit nicht korrigierbar.

Auch wurden hier nicht die klanglichen Eigenschaften untersucht. Voraussetzung dafür ist erst mal eine passende Kombination, dann kann nach klanglichen Aspekten gesucht werden.
Vorgenommen worden die Klassifizierungen mit Messungen von DAAS32 im Spectrum Analyser Modus.
Vorgehensweise: Treiber halten, Horn zentriert davor halten, horizontal und vertikal schwenken.
Fazit: Man kann nicht davon ausgehen, dass wenn ein Treiber an einem Horn gut funktioniert, dies auch an anderen so ist - und umgekehrt natürlich auch.

Als gutmütige Treiber, die an vielen Hörnern gut funktionieren, haben sich die beiden RCF (N270 und N350), BMS 4544 und 4550, 18Sound NSD1095 sowie mit Einschränkungen der B&C DE16 herauskristallisiert.
Mit vielen Treibern vertragen sich die Hörner RCF HF94 (welches auch zu 1,4" umgebaut werden kann), HF101, 18Sound XT1086, PAusdio PH230, Monacor MRH-200 (Mit Einschränkungen, da im Hochton stärker bündelnd), Oberton H975 (baugleich mit RCF H100). Mit dem passenden Treiber kommt man auch Limmer 022 (exzellentes Abstrahlverhalten), 18Sound XT120 und AH LH290 zu sehr guten Ergebnissen.

Klassifizierungen:
++ sehr gute Linearität und gleichmäßiges Abstrahlverhalten
+ kleine Abstriche in Linearität und/oder Abstrahlverhalten
O+ guter Durchschnitt
O mit Einschränkungen brauchbar
O- Durchschnitt
- unbrauchbar, extrem welliger Frequenzgang
X Montage nicht möglich



Die unten stehende Tabelle wird in dieser Art nicht mehr aktualiesiert, da der Aufwand zu groß wird.

Eine aktuelle kann hier als Excel-Datei heruntergeladen werden: Horn/Treiber-Kombinationen

Von den darin orange markierten Kombinationen existieren Messwerte, die hier heruntergeladen werden können (Zip-Datei 3MB): Messdaten Horn/Treiber-Kombinationen
Die Messungen wurden mit DAAS32 im Abstand von ca. 35cm vorgenommen. Die Hörner strahlen frei ohne umgebende Schallwand, was praxisgerechter ist, als sie in eine quadratmetergroße "Normwand" einzubauen, was nichs mit der Realität zu tun hat.





 

CF
HF94
RCF
HF101
Limmer
021
Limmer
022
18Sound XT1086 18Sound XT120 PAudio PH230 Monacor MRH200 (3) AH
LH170
AH
LH290 (4)
AH
LH305
BMS
2221
Beyma
TD235
Oberton
H975 (5)
B&C
ME15
B&C
ME10
StereoLab
10001
Charakteristik
Abstrahlwinkel

CD
90°x40°
CD
90°x70°
CD
90°x60°
CD
75°x45°
CD
80°x60°
CD
90°x60°
Birad.
90°x90°
Expo
100°x40°
CD
90°x40°
Birad.
90°x40°
CD
90°x40°
CD
90°x40°
CD
90°x40°
CD
90°x75°
Expo
90°x60°
Hyperb.
90°x60°
Kugelw.
?
Abmessungen

H250
B250
T150
B180
H180
T90
B220
H160
T65
B288
H180
T135
B260
H215
T126
B200
H150
T103
H230 
B230  
T165
B320
H198
T210
B170
H160
T95
B290
H164
T160
B305
H52
T101
B300
H170
T115
B230
H170
T92
B224
H224
T133
B150
H138
T89
B130 H130
T90
Dm120
T80

Preis 76€
41€
54€
71€
49€
20€
44€
66€
33€
38€
33€
52€
51€
29€
37€
30€
69€
B&C DE16 133€
+ ++ O+ + O+ O- ++ O- O O O- O- X + O O O+
Beyma SMC280ST 86€
- - - - -   - - - - O- - - - - O-  
Beyma CP385ND 201€
O O - - O - O - - - - - O-
- - -  
RCF N350 110€
O+ + O- O- ++ + + + O+ ++ O- O- X + O O+ O
RCF N270 55€
+ + O+ + + + O+ + + O+ O- - X ++ O + +
18Sound ND1070 162€
+ O+ - O- + O + + O+ + O- O- X + O- O O+
18Sound ND1060 (2) 162€
O O O- O O+ O O+ O+ O O+ - O- X O+ - O+ O
18Sound NSD1095N 187€
+(+) + O+ + + + O+ + O+ + O O- X O+ O O +
Celestion CDX1-1430 84€
O+ O - O O + + O+ (1) O O+ (1) - - X O O+ + +
Paudio PA DE34 42€
- O- - - O- O O - O- O- - - X O - -  
Paudio BM-D450 69€
- - - - - - O- - - - - - X O- - - -
Monacor MRD180 104€
- - - - - - O- - - - - - X O- - - -
Oberton D2545 100€
+ O - - + O- + O O O - - X O - - O+
BMS 4524 48€
O O+ O- O- O+ O + O O O - - X O - - O
BMS 4540ND 124
O O - O+ O O O- + O- O - - X O+ O- O-  
BMS 4544 109€
++ + + + + + ++ + O + + O X + O+ + ++
BMS 4550 134€
+ + O + O+ + + + O +(+) O O X + O+ O+ +
BMS 4538 82€
O O - - O O + O- O- O O - X + O- - O
BMS 4548 143€
- - - - - - - - - - - - X O- - -  

























































































































































































































Anmerkungen:
(1) Eine Stufe abgewertet wegen Buckel im Bereich um 2kHz, ansonsten sehr breitbandig
(2) Seltsame, starke Unregelmäßgkeiten im Bereich um 10kHz, Ansonsten 1 Stufe besser.
(3) Exponetialhorn, bei dem außerhalb der Achse die Höhen schnell absinken, dadurch etwas unausgeglichenes Abstrahlverhalten.
(4) Wie bei (3), jedoch nicht ganz so stark.
(5) Baugleich mit RCF H100